HOME.....Unsere Ziele.....Mitglied/Fördermitglied werden.....Museum & Archiv.....Akademie......Galerie

Partner....Publikationen... Presse
....Termine...Kontakt...Impressum...english....français
....español....nederlands

 

M U S E U M
für Kalligrafie und Handschrift


 


A K T U E L L E.. I N F O :

Ab Donnerstag, den 29. April 2021 greift auch bei uns trotz Saarland-Modell die Corona-Notbremse.
Ab Sonntag, den 2. Mai ist unsere Einrichtung leider wieder geschlossen.

Gerne führen wir auf Vereinbarung Einzelbesuche und kleine Führungen für Familien durch. Herzlich willkommen!
Tel. 06841 9889091 (Das Büro ist nicht täglich besetzt – bitte auf den AB sprechen oder eine E-Mail schreiben)!

An den offiziellen Parkplätzen in der Bechhofer Straße (hinter dem Hofgut) befindet sich jetzt eine Schranke.
Bitte bei "Stiftung Schriftkultur" klingeln, dann öffnet sich der Poller.



***


Museum und Galerie sind seit 21. März 2021 immer sonntags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Sie können gerne die neue Ausstellung von Katharina Pieper "Heimat im Licht der Wandlung" besuchen. Nach telefonischer Voranmeldung können Sie unter Berücksichtigung der aktuellen Sicherheits- und Hygienebestimmungen zu uns kommen. Seit 12. April 2021 ist zum Besuch von Museen ein negativer Coronatest notwendig, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Führungen und Veranstaltungen sind aufgrund der Infektionsgefahr leider noch nicht möglich. Gerne führen wir auf Vereinbarung Einzelbesuche und kleine Führungen für Familien durch. Herzlich willkommen! Tel. 06841 9889091 (Das Büro ist nicht täglich besetzt – bitte auf den AB sprechen oder eine E-Mail schreiben)!

 

 


In Zeiten von Corona: Online-Galerie und -Museum
* hier klicken* (Stand: Mai 2020)

Hier entsteht in den nächsten Tagen ein neuer Rundgang durch die derzeitige Ausstellung.


 

.

Im Gewölbekeller unter dem Galerie- und Workshopraum wurde eine ständige Ausstellung zur Kultur der Schrift eingerichtet. Sie zeigt Schreibwerkzeuge aller Art wie Federn, Pinsel und experimentelle Schreibinstrumente sowie Tinten, Tuschen und weitere Schreibflüssigkeiten und Beschreibstoffe. Ein historischer Überblick über die Entwicklung unserer Schrift darf natürlich nicht fehlen. Derzeit ist eine Dauerausstellung von Jean Larcher mit Original-Kalligrafien zu sehen, die er für sein Buch Traits de Caractère" geschrieben hat.
Führungen und Vorträge bieten einen Einblick in unsere Sammlungen. Wir freuen uns auch darauf, mit Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen zu kooperieren und gerade jungen Menschen die Schrift, unser wichtigstes Kuturgut, nahezubringen. Vorführungen und Präsentationen zur Kalligrafie für Schulen und Gruppen ergänzen das Angebot, das im Laufe der Zeit erweitert wird.

....

 

Öffnungszeiten:
März bis Oktober: Sonntags von 15 bis 18 Uhr,
November bis Februar: nach Vereinbarung.
Weitere Besichtigungen und Gruppenführungen nach Vereinbarung.

 


 

Auf Vorschlag von Dr. Roger Münch, Direktor des Deutschen Zeitungsmuseums Wadgassen und Gründungsmitglied,
ist die Stiftung Schriftkultur Mitglied im Saarländischen Museumsverband geworden. Im April 2018 erschien ein Artikel über uns im aktuellen Infobrief.

Unsere Präsentation auf der Webseite des Saarländischen Museumsverbands:
https://www.museumsverband-saarland.de/de/smv/museen-und-kulturdenkmaeler/museen/ort/homburg/

Am 27.03.2020 erschien in der Serie MUSEEN IM SAARLAND in der Saarbrücker Zeitung (überregional)
ein ganzseitiger Bericht über die Stiftung Schriftkultur. Hier lesen (oder bei PRESSE)

 


NACH OBEN

ZURÜCK ZU "SAMMLUNG"